Mannsein im Menschsein - Menschsein im Mannsein

 

Wenn ihr die zwei zu eins macht und

wenn ihr das Innere wie das Äußere macht und

das Äußere wie das Innere und das Obere wie das Untere und

wenn ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht,

so dass das Männliche nicht männlich und das Weibliche nicht weiblich ist, dann seid ihr.

(aus dem Evangelium des Thomas)

 

Eine Forschungsreise für den freien Mann im Menschsein

 

Der Mann, der in sich das Weibliche mit dem Männlichen gleichstellt, ist der vollkommene Mensch.

Diesem Menschsein in Frieden und Liebe bewusst zu begegnen ist überfällig. Beginnen wir.

 

Indem wir die innere Männlichkeit von allem entkleiden, was nicht zu ihr gehört, entspannst Du Dich in deine Männerwünsche hinein und stärkst den inneren Kontakt zu Dir selbst. Du nimmst das Potential des Mann-Seins in Besitz und öffnest damit einen Zugang für ein erfülltes Mann-Sein in allen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Indem du die innere Weiblichkeit in dir entfaltest, erfährst du eine Befriedung deiner Bedürfnisse.

Du gibst dich deinen Frauenwünschen hin und Du deinem Frau-Sein allen Raum.

Du öffnest damit einen Zugang für ein erfülltes Frau-Sein in allen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Indem du deine Männlichkeit mit deiner Weiblichkeit zusammenführst, erlebst du eine neue Dimension in Partnerschaft zu sein

 

Der alte Mann im Menschsein

Dem Mann wurde beigebracht, ein ganzer Mann zu sein: niemals weibliche Züge zu zeigen, sich niemals eine Schwäche des Herzens zu erlauben, sich nie empfänglich zu zeigen, immer nur aggressiv zu sein. Dem Mann wurde beigebracht, niemals zu weinen oder Tränen zu vergießen – denn Tränen sind feminin! Ein aggressiver Mann, der immer nur aggressiv ist und nie zart sein kann, wird zwangsläufig Kriege, Neurosen und Gewalt in die Welt setzen.

 

Die alte Frau im Menschsein

Den Frauen hat man beigebracht, sich niemals in irgendeiner Weise wie ein Mann zu verhalten: niemals Aggressionen zu zeigen, sich nie expressiv zu verhalten, immer passiv und empfänglich zu sein. Eine passive Frau wird zwangsläufig zur Sklavin – so war es seit Jahrtausenden. Wenn die innere Frau immer nur passiv ist, wird sie automatisch zur Sklavin.

 

Und das entspricht nicht der Wirklichkeit, und es hat beide verkrüppelt.

 

Der neue Mensch im Mannsein

In einer neuen Menschenwelt mit mehr Verständnis werden Mann und Frau beides sein können – denn gelegentlich hat der Mann es nötig, wie eine Frau zu sein. Es gibt Augenblicke, in denen er es nötig hat, weich zu sein – zarte Augenblicke, Augenblicke der Liebe. Und es gibt Augenblicke, in denen seine innere Frau es nötig hat, sich auszudrücken und aggressiv zu sein – im Zorn, um sich zu verteidigen, um zu rebellieren.

 

Im Miteinander

werden wir das männliche mit dem weiblichen Wesen in uns in Einklang bringen.

werden wir das Weibliche ins Männliche und das Männliche ins Weibliche wandeln.

 

 

Fühl dich herzlich willkommen

Die aktuelle Elementekarte

mehr...

 

Die ganzheitliche Tarotberatung

Vereinbaren Sie einen Termin unter +39 328 181 0737

Die Beratung gebe ich auch gerne telefonisch oder via skype "devakhalad"

Seiten von lieben Freundinnen und Freunden, die interessieren könnten. mehr...

...und? Heute schon gelacht? Witzig...